allgemeine geschäftsbedingungen

  

§ 1 Allgemeines
„Frau Kramer“ ist eine Kreativwerkstatt + Ladengeschäft für Kinder und Erwachsene. Inhaberin ist Frau Andrea Kramer, Garréstrasse 35, 53127 Bonn.


Die Leistungsbeschreibung der angebotenen Veranstaltungen (Kurse, Workshops, Kindergeburtstage, Team-Events etc.) richtet sich nach den jeweiligen Anmeldeverträgen und den diesen Verträgen zugrundeliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ergänzend gelten die gesetzlichen Vorschriften.

 

 

§ 2 Anmeldung
Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt schriftlich unter Verwendung des Anmeldevertrages. Mit Unterzeichnung der Anmeldung ist der Vertrag für die verabredeten Kurszeiten bzw. Veranstaltungen rechtsverbindlich. Gleichzeitig wird mit der Anmeldung die Veranstaltungsgebühr fällig, zahlbar spätestens bis zu einer Woche vor Beginn der Veranstaltung. Die Gebühren der Veranstaltungen werden bar, per EC-Karte oder durch Überweisung bezahlt.

 

 

§ 3 Teilnahme
Nimmt ein Teilnehmer an allen oder einzelnen Veranstaltungen nicht teil, besteht kein Anspruch auf Wiederholung oder Minderung der Gebühr.

 

„Frau Kramer“ ist berechtigt, eine Veranstaltung zu stornieren, wenn die Mindestteilnehmerzahl gemäß der Leistungsbeschreibung des Anmeldevertrages nicht erreicht wird. Die Stornierung erfolgt spätestens 3 Tage vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung. „Frau Kramer“ ist ferner berechtigt, die Veranstaltung zu stornieren, insbesondere bei unverschuldetem Ausfall der Kursleiterin oder des Betreuungspersonals, wenn dadurch keine ausreichende Aufsicht und Betreuung gewährleitstet werden kann.

 

 

§ 4 Betreuungszeiten 

Die Betreuungszeit der vereinbarten Veranstaltungszeit beginnt maximal 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn und endet spätestens 10 Minuten nach dem vereinbarten Veranstaltungsende.

 

Für ein pünktliches Erscheinen und Abholen ist Sorge zu tragen, um den Ablauf der Veranstaltungen nicht zu beeinträchtigen. Während der Veranstaltungszeit kann eine telefonische Kontaktaufnahme nicht gewährleistet werden.

 

 

§ 5 Ausnahmeregelung Ferien und Feiertage 

Für vorher festgelegte Zeiten wird ein spezielles Ferienprogramm angeboten, das von den normalen Kurs-/Veranstaltungszeiten abweicht und einer gesonderten Anmeldung bedarf. Während dieser Ferienkurse finden keine weiteren sowie laufenden Kurse/Veranstaltungen statt.


An gesetzlichen Feiertagen sowie während der Schulferien NRW finden keine fortlaufenden Kurse statt. Die Zahlung des Kursentgeltes für die laufenden Kurse bleibt davon unberührt.

 

 

§ 6 Vergütung
Die Veranstaltungen sind bar, per EC-Karte oder durch Überweisung zu zahlen. In der Gebühr sind die Veranstaltungs- sowie Materialkosten enthalten. Abweichende Regelungen sind in der Veranstaltungsbeschreibung geregelt.


Auch wenn die vereinbarte Veranstaltung nicht oder nicht vollständig in Anspruch genommen wird (z.B. bei Urlaub, Krankheit etc.), entfällt die Gebühr nicht. Insbesondere ist die Vergütung auch zu bezahlen für die unter § 5 genannten Schließzeiten von „Frau Kramer“.

 

 

§ 7 Laufzeit / Kündigung 

Der Vertrag für die Veranstaltungen beginnt mit dem im Vertrag genannten Datum und läuft auf die für den Kurs bzw. Veranstaltung angekündigte Zeit. Eine Kündigung während der Vertragslaufzeit ist nicht möglich.

 

Ein Rücktritt von dem Vertrag muss schriftlich erfolgen, per Email oder per Post. Bei Rücktritt erstattet „Frau Kramer“ die Veranstaltungsgebühr wie folgt:

 

  • bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn Veranstaltungsgebühr abzüglich 5%,
  • bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn Veranstaltungsgebühr abzüglich 50 %.
  • Bei späteren Absagen bzw. bei Nichterscheinen am Veranstaltungs-/ersten Kurstag ist die gesamte Veranstaltungsgebühr zu entrichten.

 

Der Vertrag kann von „Frau Kramer“ außerordentlich, d.h. mit sofortiger Wirkung gekündigt werden, wenn ein inakzeptables Verhalten des Kindes gegenüber anderen Kindern und/oder gegenüber dem Betreuungspersonal gegeben ist. Die Sorgeberechtigten sind bei einer außerordentlichen Kündigung verpflichtet, das Kind unverzüglich abzuholen. Im Falle einer außerordentlichen Kündigung erfolgt keine Rückerstattung der Veranstaltungs- /Kursgebühr. Auch eine anteilige Rückerstattung der Veranstaltungs- /Kursgebühr erfolgt nicht.

 

Die Kündigung aus wichtigem Grund bleibt in jedem Falle unberührt. Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

 

§ 8 Pflichten der Erziehungsberechtigten (bei nicht volljährigen Teilnehmern)


Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, die Kursleiter/-in auf alle ihnen bekannten Allergien oder Unverträglichkeiten (insbesondere Lebensmittel) sowie notwendige Medikamenteneinnahme schriftlich hinzuweisen. Die Erreichbarkeit für den Notfall ist seitens der Erziehungsberechtigten zu gewährleisten.

 

Eine Abholung des Kindes ist nur durch die Erziehungsberechtigten oder durch eine Person zulässig, die von einem Erziehungsberechtigten der Kursleiter/in vor Beginn des Kurses des Kindes schriftlich benannt wurde. Wenn das Kind den Rückweg allein antreten darf, so ist der Kursleiter/in an diese Weisung nur gebunden, wenn dies der Kursleiter/in durch einen Erziehungsberechtigter vor Beginn des Kurses des Kindes schriftlich mitgeteilt wurde.

 

Bei einer verspäteten Abholung des Kindes (später als 10 Minuten nach Veranstaltungsende) wird eine zusätzliche Vergütung (7,00 € je 30 Minuten) fällig.

 

 

§ 9 Krankheiten
Besteht bei einem Teilnehmer selbst oder in der Wohngemeinschaft eines Teilnehmers eine ansteckende oder meldepflichtige Krankheit oder der Verdacht einer solchen Krankheit, so darf der Teilnehmer die Kurse von „Frau Kramer“ nicht besuchen.


Wird eine ansteckende oder meldepflichtige Krankheit während des Besuchs bei einem der Kurse von „Frau Kramer“ erkannt, so hat der Teilnehmer die Räumlichkeiten unverzüglich zu verlassen bzw. der Erziehungsberechtigte wird verpflichtet, das Kind unverzüglich abzuholen.

 

 

§ 10 Haftung
Die Inhaberin bzw. der Kursleiter/in ist vor Beginn der Veranstaltung zu informieren, falls das Kind Wertgegenstände mit sich führt. „Frau Kramer“ haftet nicht für Gegenstände, die das Kind oder die Erziehungsberechtigten mit zum Veranstaltungsort bringt. „Frau Kramer“ haftet nicht für Unfälle während des Kurses oder der Veranstaltung und auf den Wegen von und zum Veranstaltungsort. „Frau Kramer“ haftet nicht für Diebstähle irgendeiner Art.


Für Personen- und Sachschäden, die sich während und außerhalb des Kurses oder der Veranstaltung ereignen, wird keine Haftung übernommen. Eltern haften im Fall von Personen- und Sachschäden für ihre Kinder.

 

 

§ 11 Werbeaktionen
Der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigter erteilt „Frau Kramer“ das Recht, die während der Angebote von ihm erbrachte(n) Bastel-Leistung(en) und Ergebnis(se) in eigenen Publikation und Werbeaktionen uneingeschränkt und unentgeltlich zu verwenden. Damit ist ausdrücklich nicht die Abbildung des Kursteilnehmers selber gemeint, die Einwilligung zur Verwendung von Fotos mit Personen/Kursteilnehmern kann in einer separaten Einverständniserklärung geregelt werden.

 

 

§ 12 Nebenabreden
Alle von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Vereinbarungen sind nur dann gültig, wenn sie einvernehmlich und von der Inhaberin ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden.

 

 

§ 13 Speicherung von Kundendaten 

„Frau Kramer“ speichert die Angaben ihrer Teilnehmer zu Verwaltungszwecken. Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an Dritte. Name und Kontaktdaten des Teilnehmers, die von der „Frau Kramer“ im Anmeldebogen erhoben werden, dienen ausschließlich zum Zwecke der Verwaltung und Selbstorganisation und werden streng vertraulich behandelt. 

 „Frau Kramer“

 Inh. Andrea Kramer

 Clemens-August-Platz 2

 53115 Bonn

 Tel. 0228 - 39 19 743

 Mobil 0171 - 26 36 824

 andrea@frau-kramer.de